Tischtennis aktuell

Fulminanter Auftakt in der Landesliga

Die Damenmannschaft gewinnt gleich das erste Spiel in der Landesliga.

Etwas nervös aber voller Vorfreude erwartete die Damenmannschaft des TSV Stuttgart-Münster die Gäste aus Nabern zum ersten Spiel in der Landesliga Gruppe 2. Die jungen Mädels aus Nabern spielten stark auf, aber die Mädels aus Münster in der Aufstellung Alexandra Schüle, Nicole Lanser, Ilona Banzhaf und Ellen Bauer spielten noch besser. Deshalb gelang ein von begeisterten Zuschauern bejubelter Sieg mit 8:5.

Nach dem Aufstieg im letzten Jahr, übertrifft das alle Erwartungen zum Auftakt und lässt für das Ziel Klassenerhalt hoffen.

Gold bei der Senioren EM

Bei den Tischtennis-Senioren-Europameisterschaften in Budapest war Hannelore Kaysser vom TSV Stuttgart-Münster die erfolgreichste Teilnehmerin des TTVWH.

Im Doppel errang sie mit ihrer Partnerin Regina Isern die Goldmedaille und nach einer knappen Niederlage im Halbfinale gegen die spätere Siegerin konnte sie sich im Einzel über die Bronzemedaille freuen.

Mit insgesamt etwa 3400 Teilnehmern hatte die Europameisterschaft, die von 1. bis 6. Juli 2019 stattfand, ein großes Teilnehmerfeld.

In anderen Altersklassen waren Hannelores Teamkameradinnen Nicole Lanser und Margit Müller aktiv, die aufgrund der noch stärkeren Konkurrenz nicht so erfolgreich waren. Nicole trug als Trainingspartnerin und Betreuerin zu Hannelores Erfolg bei und sie und Margit fieberten mit und feuerten die stark aufspielende Kameradin an.

In einer schönen und spannenden Woche konnten in Budapest neue Freundschaften geschlossen und alte aufgefrischt werden.

Abteilungsfest mit Doppelturnier

Beim diesjährigen Doppelturnier, das im Rahmen des Abteilungsfestes ausgtragen wurde, sicherten sich Willi und Stefan den Sieg in einem spannenden Endspiel gegen Thomas und Hamza.

Ein Dank an Ilo und Stefan für die Organisation und Udo für die Fotos.

Spiel, Satz und Sieg - Unsere Damen schaffen den Aufstieg in die Landesliga

Anfang der Saison war das Ziel "ein guter Mittelplatz" noch bescheiden. Nachdem die Mädels aber immer wieder Tabellenführer waren, kam der Traum vom Aufstieg in greifbare Nähe. Letzte Woche fuhr die Mannschaft allerdings statt mit der vorzeitigen Meisterschaft, mit einer vernichteten Niederlage gegen überraschend gut aufgestellte Damen vom DJK Sportbund Stuttgart nach Hause.

Glücklicherweise gelang am letzten Spieltag bei den ersatzgeschwächten Damen aus Hohenacker mit 8:0 der wichtige Sieg zum Gewinn der Meisterschaft in der Landesklasse.

Entscheidend dafür waren die überragenden Bilanzen des vorderen Paarkreuzes mit Nicole Lanser als Nummer eins und Ilona Banzhaf als Nummer drei der Klasse. Das engagierte Mitwirken von Nicole Pöhn, Margit Müller, Ellen Bauer, Hannelore Kaysser, Karin Pöhn und Melpo Podewils im hinteren Paarkreuz sorgte noch für die notwendige Ergänzung. Ebenso hilfreich war der starke Rückhalt der vorwiegend vereinsinternen Fans, deren begeisterte Unterstützung zum Erfolg beitrug.

Zwei Erfolge bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren

Bei den 57. Württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren am 12./13. Januar in Eislingen war der TSV Münster einmal mehr gut vertreten.

Mit Stefan Fehl und Ignatz Schalajda bei den Männern sowie Hannelore Kaysser, Nicole Lanser, Margit Müller und Ilo Banzhaf bei den Damen stellte der TSV insgesamt 6 Teilnehmer/Innen. Udo Klenk verzichtete dieses Jahr auf einern Start, war aber zur Untersützung mit nach Eislingen gekommen.

Stefan spielte in der AK (Alterklasse) 60, Ignatz in der AK 50. Beide Klassen sind bei den Männern traditionell sehr stark besetzt, so dass hier das Erfahrung sammeln im Mittelpunkt stand.

Hannelore ist Württembergische Meisterin im Doppel.
Zusammen mit ihrer Partnerin Doris Ruoff (Rechberghausen) gelang ihr der Erfolg in der AK 70. Im Einzeln sowie im Doppel mit Peter Flach erreichte Hannelore jeweils den 3. Platz.

Nicole erreichte im Damen Doppel der AK 40 zusammen mit Alexandra Dollmann den 3. Platz.

Margit erwischte in der AK 50 eine starke Gruppe, so dass das frühe Aus zu verschmerzen war.
 
Ilona ist Württembergische Meisterin im Mix.
Klaus Stieber (Schwenningen) war ihr Partner. Mit ihm gelang ihr der Sieg in der AK 65.
Im Einzel wie im Doppel mit Barbara Kamleitner (Ailingen) stand am Ende der 3. Platz.

Insgesamt ein hervorragendes Ergebnis. Am Ende stehen zwei Titelgewinne und fünf 3. Plätze zu Buche.