Outdoor-Trainingsbetrieb

Outdoor-Trainingsbetrieb auch auf dem TSV-Gelände

Die Baden-Württembergische Landesregierung hat am 9. Mai eine weitere "Corona-Verordnung" beschlossen. Darin sind unter anderem auch gewisse Lockerungen für das vereinsbasierte Sporttreiben vorgesehen. Seit 11. Mai darf auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen unter strengen Hygieneauflagen kontaktloser Sport betrieben werden.

Deshalb haben wir beschlossen, den Outdoor-Trainingsbetrieb auch auf dem TSV-Gelände am Viadukt langsam wieder "hochzufahren". Wir tun das schrittweise, mit Bedacht und halten uns an die Landesverordnung. Die Hygieneregeln für den Trainingsbetrieb erfordern großen organisatorischen Aufwand. Am gravierendsten ist die Einteilung des Sportgeländes in sogenannte Trainingszonen. Diese Zonen sind mindestens 1000 Quadratmeter groß und dürfen nur von fünf Personen benutzt werden. Wir haben unser Sportgelände in insgesamt zehn Trainingszonen einteilen können.

An erster Stelle steht natürlich, dass sich die Infektionslage nicht verschlechtert. Das bedeutet, dass jeder Trainer und jeder Trainierende ein hohes Maß an Verantwortung für sich selbst aber auch für alle anderen trägt. Wir bewerten die Situation ständig und sind auch mit den städtischen Behörden sowie den Sportverbänden in Kontakt. Die für das TSV-Gelände geltenden Regeln findest Du hier